Wenn die Zeit rennt… | Pia & Sarah

24.04.18

Es ist eine Schande, dass ich dieses Jahr noch nicht gebloggt habe. Es ist fast so, als hätte ich diese Website, diesen Blog komplett vergessen. Das Leben ist so schnell lebig. In Instagram verschwinden Videos nach 24 Stunden, Posts die älter als 2 Stunden sind verfliegen in der Facebook Timeline. Was ist denn heute noch beständig? Ein gutes altes Buch, könnte man jetzt sagen. Ja aber irgendwie doch auch die Tiefen der Blogs. Wie war die Zeit früher noch, als man jeden Tag auf einen Blog geschaut hat, ob es denn schon was neues gibt? Wahnsinn, es fühlt sich an, als wäre es zehn Jahre her. Dabei sprechen wir vielleicht von drei?

Was sich auch langsam anders anfühlt ist das älter werden. Jetzt geht es doch schon steil auf die 30 zu. Und irgendwie freue ich mich auch. Es ist eine verrückte Vorstellung, einfach mal 10 Jahre älter zu sein. Findest du nicht? Was ich früher auch immer seltsam fand, war dieses „ach das ist doch schon 10 Jahre her.“ Kennst du das, wenn das Eltern oder Verwandte immer gesagt haben und du so dachtest: Vor 10 Jahren war ich 3. Daran habe ich kaum Erinnerungen. Naja, jedenfalls war das bei mir so. Und jetzt, als mich Pia mit ihrer Sarah in unserem neuen Zuhause besucht hat, dachte ich so: scheiße Pia, wir kennen uns schon 13 Jahre. Wie krass ist das? Es fühlt sich nicht mal halb so lang an. Und trotzdem runden sich immer mehr Dinge. „10 Jähriges Klassentreffen“ – heilige Scheisse, ist das alles schon so lange her

Pia und Sarah habe ich zusammen hier in unserem neuen Zuhause fotografiert. Wir sind rausgefahren in die Wälder, haben die Sonne genossen und Liebe festgehalten. Haben Momente erstellt, an die wir uns für immer zurück denken können. Haben Erinnerungen geschaffen, die mit der Zeit immer wertvoller werden.