Schmetterlingregen und ganz viel Gefühl | Sommerhochzeit Laura & Tobias

10.09.17

Bei dieser Hochzeit fällt es mir wirklich schwer Worte zu finden. Laura und Tobias haben alles mit so viel Liebe zum Detail geplant und waren trotzdem die gesamte Zeit so entspannt und zuversichtlich. Ihr Tag war einfach komplett gelungen, warmherzig, emotional und einfach ansteckend. Wir sind als Dienstleister gekommen und als Freunde gegangen. Und die beiden haben sich nochmal Zeit genommen ein paar Fragen für euch zu beantworten. Danke, danke, danke!!!

 

Wo habt ihr euch eure Hochzeitsinspirationen geholt?
Es hat unheimlich geholfen sich von deinen fotografierten Hochzeiten inspirieren zu lassen und dennoch bleibt jedes Fest ganz individuell. Pinterest hilft ebenfalls – selbst wenn es nur zum Ausschließen war.

 

Laura, du hast das Kleid deiner Mutter getragen. Wie kam es dazu?
Vorab das Brautkleid meiner Mutter anzuprobieren, war eine spontane Idee, um vorab einen Kleiderstil an mir zu sehen. Es wurde vor 30 Jahren maßangefertigt und ist nicht nur nach wie vor wunderschön, sondern mir ebenfalls wie auf den Leib geschneidert! Beim Gedanken das Brautkleid meiner Mutter zu tragen, war mir klar, dass mich nie ein Brautmodengeschäft von innen sehen wird. Mein Kopfschmuck wurde ebenfalls vor rund 30 Jahren von meiner Schwiegermutter an der eigenen Hochzeit getragen und hat auch noch perfekt zum Stil gepasst. Eine für mich unschlagbare Kombination aus Dankbarkeit, Liebe und Schicksal zu Ehren unserer Eltern.

 

Wann habt ihr begonnen eure Hochzeit zu planen? Und was waren dabei die ersten Punkte, die ihr geklärt habt?
Noch im selben Monat vom Antrag hatten wir das Standesamt, das Frau Herz Team, den Floristen und die Location fest gebucht. Die Wahl stand für uns schon lange ohne Alternativen fest. Dass alle an dem Tag tatsächlich verfügbar waren, war eine glückliche Fügung. So hatten wir erstmal lange Luft bevor wir uns an die Vorbereitungen gemacht haben.

 

Wenn ihr anderen Brautpaaren einen Tipp mit auf den Weg geben könnt, welcher wäre das?
Gestaltet euren Tag wie ihr ihn euch vorstellt und nicht wie er erwartet wird. Denn wenn er euch gefällt, gefällt er auch den Gästen!Wir haben uns bewusst gegen viele Traditionen und eine (separate) kirchliche / freie Trauung entschieden. Die Wahl fiel auf ein festliches Standesamt im Brautkleid. Die Zeit füreinander und mit der teilweise weit hergereisten Familie, Freunden und Gästen konnten wir dadurch in vollen Zügen genießen. Man unterschätzt wie schnell der Tag vergeht und trotz der Entscheidung gegen Spiele hat das der Stimmung keinerlei Abbruch getan. 

 

Was war für euch der schönste Moment eurer Hochzeit?
Tobias: ..definitiv der First Look! Meine wunderschöne Braut. Der schönste und gefühlvollste Moment meines bisherigen Lebens!

Laura: Ehrlich gesagt, kann ich es an einem bestimmten Moment gar nicht festmachen. Unsere Hochzeit war so voller Leichtigkeit, Liebe und Lachen. Ich denke an das entspannte Getting Ready, den First Look und das festliche Standesamt, den Konfettiregen, die emotionalen Reden, den Eröffnungstanz oder das Überraschungsfeuerwerk. Einfach verdammt perfekt!

 

So eine Hochzeit ist ja unglaublich teuer, an welchen Ecken konntet ihr sparen oder für welche Dinge hättet ihr im Nachhinein nicht so viel Geld ausgegeben?
Gut, dass wir anfangs nicht schon die Raumdeko bestellt hatten, sondern final erst 5 Wochen vorher. Je mehr Hochzeiten wir uns online angeschaut habe, desto überladener fanden wir viele. Man darf nicht vergessen, dass auch die Gäste die Location schmücken. Deshalb der Tipp: nicht in den Deko-Rausch verfallen, sondern Akzente setzen. Auch in diesem Fall ist weniger manchmal mehr.

 

Wie fühlt es sich jetzt an, eure Hochzeitsbilder anzuschauen?
Wenn es überhaupt einen Begriff dafür gibt, dann „ohne Worte“. Nicht eine Sekunde haben wir die Entscheidung bereut das Frau Herz Team als Begleitung für unseren besonderen Tag gebucht zu haben. Wie der Zauber auf den Bildern eingefangen wird, die Emotionen und Gesten, ist so wertvoll und ein absoluter Mehrwert. Danke, einfach nur danke!

 

Ich empfehle meinen Paaren immer einen First Look. Wie habt ihr das an eurem Hochzeitstag empfunden, euch vor der Trauung schon zu sehen?
Dank deines Vortrags auf Schloss Hemhofen haben wir uns glücklicherweise vom Gegenteil überzeugen lassen und uns für ein Getting Ready und für einen First Look entschieden. Wir können allen Zweiflern mit auf den Weg geben: ein First Look schmälert den Moment der Brautzuführung in keinster Weise und ist etwas ganz Besonderes für ein Brautpaar!

 


 

Papeterie: Umsetzung von papendieck-design.de

Handlettering: ‚Es ist Liebe‘ von Jeannette Mokosch

Ringe: Atelier Schmuck Design Objekte

Armbänder: escapulario.com/myescapulario

Location: Restaurant Bienenheim 

Blumen: Herr Kai – virtuose de la fleur

Torte: Lalas péché mignon

Ananas-Deko: hirschglueck.de

DJ: Noe Fazi feat. Ekki Eletrico (Wildstyle)